Sarrazin – bitte etwas weniger Aufmerksamkeit widmen!

Die Zeitungen sind voll seit Wochen. Klar hat er eine Debatte angestoßen, aber in der Hauptsache geht es ihm doch nur um die Vermarktung seines Buches. Das ist alles kostenlose Werbung für ihn.

Die SPD steht kurz vor der Eröffnung eines Partei-Ausschlussverfahrens gegen den früheren Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin. Die gemeinsame Begründungsschrift von Bundes- und Berliner Landesvorstand für das Parteiordnungsverfahren ist inzwischen fertig, teilte eine Parteisprecherin am Sonntag in Berlin mit.

Wir meinen, man sollte das Thema “einfach abschließen”. Es gibt wichtige und wichtigere Dinge. Sarrazin gehört zu den wichtigen Dingen, mehr auch nicht.